Allgemeine Geschäftsbedingungen

Mit dem Kauf eines Tickets zu einer Veranstaltung auf der vom TYPO3 User Group Dresden e. V. (Veranstalter) bereitgestellten Website akzeptieren Sie (Teilnehmer) die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

1. Vertragsgegenstand und Vertragsschluss

1.1 Die vom Veranstalter bereitgestellte Website enthält Informationen über die Veranstaltung, die Anzahl der verfügbaren Tickets, den Ticketpreis sowie die verfügbaren Zahlungsmethoden. Auf diese Weise gibt der Veranstalter ein Angebot für den Abschluss eines Kaufvertrags ab. Der Teilnehmer nimmt das Angebot des Veranstalters für den Abschluss eines Kaufvertrags an, indem er im Bestellprozess auf den Button „Zahlungspflichtig bestellen“ klickt. Die wirksame Annahme des Angebots durch den Teilnehmer setzt voraus, dass der Teilnehmer im Bestellprozess alle erforderlichen Felder ausgefüllt (jeweils durch Fettdruck hervorgehoben) und diese AGB akzeptiert hat. Unverzüglich nach Vertragsschluss erhält der Teilnehmer eine Bestätigung per E-Mail über den Abschluss des Kaufvertrages. Der Teilnehmer ist verpflichtet, den Veranstalter zu unterrichten, falls er diese E-Mail-Bestätigung nicht oder nicht rechtzeitig erhalten hat.

1.2 Der Veranstalter ist berechtigt eine Bestellung des Teilnehmers zu stornieren (einseitiges Rücktrittsrecht), wenn der Teilnehmer gegen vom Veranstalter aufgestellte spezifische Bedingungen verstößt, auf die im Rahmen des Vorverkaufs hingewiesen wurde, oder diese zu umgehen versucht. Die Erklärung der Stornierung/des Rücktritts kann auch konkludent durch Gutschrift der gezahlten Beträge erfolgen. § 350 BGB findet keine Anwendung.

2. Gesamtkaufpreis und Zahlungsmodalitäten

2.1 Der Gesamtkaufpreis für ein Ticket kann den ausgewiesenen Ticketpreis übersteigen. Der Gesamtkaufpreis errechnet sich aus dem durch den Veranstalter bestimmten Preis pro Ticket. Auf der Website wird angezeigt, ob der Ticketpreis inklusive oder exklusive Umsatzsteuer ist. Sofern bei Zahlungen aus dem Ausland Gebühren oder Währungsdifferenzen anfallen, werden diese vom Teilnehmer getragen.

2.2 Der Gesamtkaufpreis ist nach Erhalt der E-Mail-Bestätigung sofort zur Zahlung fällig.

2.3 Tickets können per Überweisung (Vorauskasse) oder PayPal bezahlt werden.

3. Versand und Reklamation von Tickets

3.1 Nach Zahlungseingang verschickt der Veranstalter das gekaufte Ticket sowie die Rechnung an die vom Teilnehmer bei der Bestellung angegebene elektronische Adresse.

3.2 Auf der Website genannte und evtl. nicht erschienene Referenten sind kein Reklamationsgrund.

4. Rückgabe von Tickets, Erstattung des Kaufpreises

4.1 Die Rückgabe von richtig ausgelieferten Tickets ist grundsätzlich ausgeschlossen.

4.2 Der Veranstalter behält es sich vor, eine Veranstaltung aus wichtigem Grund an andere Orte oder Tage zu verlegen. Gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit. Eine Erstattung des Kaufpreises ist nur dann möglich, wenn dem Teilnehmer der Besuch des neuen Termins nicht zumutbar ist.

4.3 Bei Absage der Veranstaltung wird der Ticketpreis gegen Vorlage des Tickets innerhalb von 14 Tagen erstattet.

5. Information über das Widerrufsrecht

Ohne Gewähr wird darauf hingewiesen, dass dem Teilnehmer das gesetzliche Widerrufsrecht in Deutschland nur zusteht, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind:

  1. die Veranstaltung, für die der Teilnehmer das Ticket erwirbt, findet zu einem bestimmten Zeitpunkt oder innerhalb eines genau angegebenen Zeitrahmens statt und dient nicht der Freizeitgestaltung des Teilnehmers

  2. der Teilnehmer erwirbt das Ticket als Verbraucher im Sinne des § 13 BGB und nicht im Rahmen der Ausübung seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit und

  3. der Veranstalter veranstaltet die Veranstaltung im Rahmen seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit.

6. Haftung und Gewährleistung

6.1 Der Veranstalter haftet unbeschränkt für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf eine Pflichtverletzung des Veranstalters oder einem gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen.

6.2 Der Veranstalter haftet ferner unbeschränkt für Schäden, die vom Veranstalter oder einem gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder durch grobe Fahrlässigkeit verursacht wurden, sowie für Schäden, die durch Fehlen einer vom Veranstalter zugesicherten Beschaffenheit hervorgerufen wurden.

6.3 Bei der leicht fahrlässig verursachten Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der Veranstalter außer in den Fällen der Ziffern 6.1 und 6.4 der Höhe nach begrenzt auf den vertragstypisch vorhersehbaren Schaden. Wesentliche Vertragspflichten sind abstrakt solche Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung eines Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung die Vertragsparteien regelmäßig vertrauen dürfen.

6.4 Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

6.5 Jede weitere Haftung auf Schadenersatz ist ausgeschlossen, insbesondere eine verschuldensunabhängige Haftung. Der Veranstalter und seine Erfüllungsgehilfen haften auch nicht für Störungen gleich welcher Art, die durch Umstände außerhalb ihres Einflussbereiches hervorgerufen werden. Insbesondere gilt dies für einen Ausfall oder eine Störung der Telekommunikationsleitung oder Stromversorgung.

6.6 Die Verjährungsfrist für Schadenersatzansprüche gegen den Veranstalter beträgt ein Jahr, außer in den Fällen der Ziffern 6.1, 6.2 und 6.4 und/oder der Teilnehmer ist ein Verbraucher im Sinne des § 13 BGB.

7. Datenschutz und Urheberrecht

7.1 Der Veranstalter speichert und verarbeitet die vom Teilnehmer angegebenen Daten für die Zwecke der beiderseitigen Vertragserfüllung. Eine Weitergabe von Daten an Dritte findet nur statt, soweit es zur Vertragserfüllung erforderlich ist.

7.2 Der Veranstalter darf die Daten für die Zwecke eigener Marktforschung und Werbung verwenden.

7.3 Ferner willigt der Teilnehmer ein, dass seine personenbezogenen Teilnehmerdaten (z.B. Name und Firma) auf der Teilnehmerliste der Veranstaltung für jedermann öffentlich zugänglich angezeigt werden können.

7.4 Der Teilnehmer kann der in den Ziffern 7.2 und 7.3 genannten Verwendung jederzeit ohne Angabe von Gründen mit sofortiger Wirkung widersprechen.

7.5 Der Veranstalter ist berechtigt, Bildaufnahmen (Foto, Video) von den Besuchern zu machen und diese zu veröffentlichen. Die Einwilligung erfolgt zeitlich und räumlich unbegrenzt. Der Erwerber hat keinen Anspruch auf Zahlung einer Vergütung.

8. Schlussbestimmungen

8.1 Soweit nichts anderes vereinbart ist, kann der Teilnehmer alle Erklärungen an den Veranstalter per E-Mail abgeben oder diese per Fax oder Brief an den Veranstalter übermitteln. Der Veranstalter kann Erklärungen gegenüber dem Teilnehmer an die E-Mail-Adresse übermitteln, die der Teilnehmer bei seiner Bestellung als E-Mail-Adresse angegeben hat.

8.2. Für sämtliche über die Website des Veranstalters abgewickelten Ticketkäufe gelten ausschließlich diese AGB. Der Einbeziehung von AGB des Teilnehmers wird ausdrücklich widersprochen.

8.3. Sollten einzelne Regelungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Regelungen nicht berührt. Die Vertragspartner verpflichten sich, eine unwirksame Regelung durch eine solche wirksame Regelung zu ersetzen, die in ihrem Regelungsgehalt dem wirtschaftlich gewollten Sinn und Zweck der unwirksamen Regelung möglichst nahe kommt. Das gilt entsprechend bei Vertragslücken.

8.4. Erfüllungsort ist der Sitz des Veranstalters.

8.5. Gerichtsstand ist soweit gesetzlich zulässig der Sitz des Veranstalters.

8.6. Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des Internationalen Privatrechts und des ins deutsche Recht übernommenen UN-Kaufrechts.


Stand: 16.11.2017